Fortbildungsangebote für Erzieherinnen & Erzieher / Lehrerinnen & Lehrer
Naturerlebnisse für Familien, Gruppen und Frauen
Natur-Erlebnisse für Geburtstagskind und Gäste

 

 

Liebe Fortbildungsinteressierte,

wir freuen uns, dass Sie sich für unser neues Weiterbildungsprogramm interessieren!

Die Formate für die Seminare haben sich stark verändert, da ab Januar das Landesprogramm zur Qualifizierung und Prozessbegleitung der pädagogischen Fachkräfte und Teams der Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz einen veränderten Rahmen gibt. Die bisher bekannten Pflicht-, Wahl- und Themenmodule entfallen!

 

Näheres siehe unter: https://kita.rlp.de/fileadmin/Kita_plus/Downloads/Foerderkriterien_Fobi_ab_2015__2_.pdf

 

Zur Steigerung der Nachhaltigkeit sind alle Fortbildungsmaßnahmen längerfristig und mehrteilig angelegt.

Dies bietet uns die Möglichkeit, vertiefender in Themen einzusteigen und beim 2. Teil des Seminars all die Fragen zu beantworten, die sich nach dem 1. Seminarteil in der Praxis ergeben haben.

 

Die neuen Förderbereiche im Rahmen des Programms sind:

  • 1. Entwicklungsbegleitung von Kindern
  • 2. Zusammenarbeit mit den Eltern und Familien
  • 3. Sprachbildung und interkulturelle Kompetenz
  • 4. Praxisanleitung
  • 5. Leitung der Kindertagesstätte
  • 6. Prozessbegleitung: Supervision, Coaching, Organisationsentwicklung

 

An diesen Förderbereichen haben wir unsere Angebote für Sie orientiert. Wie bisher bekannt gibt es Fortbildungsveranstaltungen für gemischte Teilnehmergruppen und die Möglichkeit, Teamfortbildungen individuell für die eigene Kindertagesstätte zu beantragen und durchzuführen.

Schwerpunkt bei allen Seminaren ist das neu aufgenommene Querschnittthema der Bildungs- und Erziehungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz:

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bei allen Seminaren wechseln Theorie und Praxis immer wieder miteinander ab und finden in Teilen in einem nahegelegenen geeigneten Waldgebiet statt … getreu dem Grundsatz: „Wer sich nicht bewegt, bleibt sitzen!“

 

Seminarangebote 2015:

 

Förderbereich 6: „Mut tut gut - Kinder stärken“

 

Trier              15.04. und 20.05.2015                             

Koblenz        22.04. und 24.06.2015

 

Teilnehmerbeitrag( = 2 Tage)       40,- Euro

 

Förderbereich 6: „Das Gehirn lernt immer … es kann gar nicht anders“  (Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer)

Trier              06.05. und 10.06.2015

Koblenz        13.05. und 22.07.2015

 

Teilnehmerbeitrag ( = 2 Tage)     40,- Euro

 

 

Förderbereich 6: „Hier spielt die Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung praktisch erleben“

 

Trier              15.07. und 23.09.2015

Koblenz        16.09. und 30.09.2015

 

Teilnehmerbeitrag ( = 2 Tage)      40,- Euro

                              

                                Förderbereich 1: „Kinder kann man nicht erziehen - sie machen uns doch alles nach“

                              

                                Trier         14.10. und 04.11.2015            und 27.01. / 06.04. / 18.05.2016                          

                                Koblenz   18.11. und 02.12.2015            und 20.01. / 16.03. / 26.05.2016

                              

                                Teilnehmerbeitrag( = 5 Tage)                  100,- Euro

 

Bitte beachten:

Die angebotenen 2- und 5-tägigen Seminarreihen können nur komplett gebucht werden!

 

 

 

 

Natur-Erlebnisse für Kinder

& Fortbildung für Erwachsene

 

PICT0047 BILD0036

„Erlebnisreise und Abenteuer Wald“

Der Wald bietet vielfältige Gelegenheit, alle unsere Sinnesorgane zu betätigen, einen Ausgleich in unserer Wahrnehmung zu schaffen und sie gleichzeitig zu bereichern. Den Wald abwechslungsreich und spielerisch mit allen Sinnen zu erleben bedeutet, für Kinder und Erwachsene den Wald über das Sehen, das Hören, das Tasten, das Schmecken und das Riechen vielseitig zu erfahren.

Bei jüngeren Kindern wird die Freude am Erlebnis in der Natur im Vordergrund stehen. Bei älteren Kindern und Erwachsenen dagegen werden das gegenseitige Vertrauen, soziale Kompetenz, die Fähigkeiten zur Kommunikation, Kooperation und zur Problemlösung gefordert und gefördert.

 

Schwerpunkte:

  • Sinnliche Wahrnehmung des Waldes

  • Farben und Formen aufnehmen und vergleichen

  • Formen und Oberflächeneigenschaften wahrnehmen

  • Wald als Ort für Entdeckungen

  • Kreatives Spiel und spielerisches Lernen

  • Einige Pflanzen und Tiere des Waldes hautnah kennen lernen

 

PICT0146 IMG_0729 PICT0089 (2)

 

 

„Buchen suchen“

 

Überall in unserer Umgebung begegnen uns Bäume: neben dem Haus, am Straßenrand, im Park, auf der Wiese, auf dem Spielplatz und nicht zuletzt im Wald. Sie werden zu etwas Vertrautem für Kinder in einer sich schnell ändernden Welt.

Der Baum als Lebewesen, seine Gestalt, seine Vielfältigkeit, seine Standfestigkeit begeistert Kinder (und Erwachsene) – ebenso wie Geschichten und Brauchtum rund um die Bäume. Damit nicht genug: Bäume können Menschen dabei helfen, eine tiefere Wertschätzung für sich selbst, für andere und für die Natur zu entwickeln. WaldBieNE lädt Sie ein zu einer Entdeckungstour mit ganz unterschiedlichen Zugängen in die Welt der Bäume.

 

Schwerpunkte:

  • Bäume mit unterschiedlichen Sinnen erleben und erfahren

  • Baumartenkenntnisse kindgerecht vermittelt

  • Hintergrundinformationen zu den gefundenen Baumarten

  • Erlebnis Baum: vom Samenkorn zum Riesen – vom Riesen zum Wohnzimmerschrank?

 

Natur-Wissen-Schaft – Natur schafft Wissen
"Sonne, Wind und Wasser"

IMG_1058 PICT0275

Kinder wollen lernen und sind neugierige Naturforscher. Diese Haltungen pflegen und weiterentwickeln ist das Ziel des naturwissenschaftlichen Arbeitens in Kindergarten und Grundschule. „Natur macht neugierig: Forschen, Experimentieren, Dokumentieren, Gestalten“ heißt das diesbezügliche Kompetenz- und Inhaltsfeld.

Die Bildungspläne für Grundschule und Kindergarten bieten zahlreiche Ansätze, um mit Kindern Natur zu erleben und einen spielerischen Zugang zu Experimenten zu finden.

Wir erleben die Elemente mit allen Sinnen, konstruieren, experimentieren und beschäftigen uns mit der Bedeutung für unsere Zukunft.

 

Schwerpunkte:

  • Naturwissenschaftliches Denken und Arbeiten mit Kindern

  • Naturwissenschaft in der Natur

  • Experimenteller Zugang zu Phänomenen durch Spielen und Ausprobieren

  • Erlebnis der Elemente hautnah

  • Zukunftsorientierte Experimente zum Thema „Energie“


„Erde, Matsch und Steine“

BILD0012BILD0075

Was ist das, worauf wir leben?

Wir beobachten, experimentieren und forschen in „Mutter Erde“.

Wir beschäftigen uns spielerisch und erlebnisorientiert mit den Fragen: Wer lebt in ihr? Wer lebt von ihr?

Der Waldboden dient uns als Modell eines Ökosystems. Wald- und Boden-aktivitäten bieten sich als Bausteine für eine altersgemäße sinnliche Annäherung an die Naturwissenschaft an – die Inhalte werden begreifbar.

Für viele Menschen sind Steine etwas ganz besonderes; wir wollen uns mit ihnen näher beschäftigen, ihre Bedeutung für uns persönlich herausstellen und mit ihnen spielen und gestalten.

Schwerpunkte:

  • Am und im Waldboden ökologisch und experimentell forschen und arbeiten

  • Laubstreuzersetzung und Bodenlebewesen kennen lernen

  • Nahrungskette und Nahrungsnetze spielerisch nachvollziehbar erfahren und be-greifen

  • Heranführung an ökologisches Denken durch das Erfahren der Zusammenhänge in der Natur

  • Steine als Mittelpunkt von Spiel- und Erlebnisaktionen

 

 

 

Klimawandel begreifbar machen:
„Solarparty statt Klimachaos“

PICT0361 PICT0353

Treibhausgase, Erderwärmung, Klimakatastrophe, Wassermangel: Erwachsene und Kinder kennen und verwenden diese Begriffe.
Aber verstehen sie diese auch? Ist ihnen klar, was sie persönlich tun können?

Spiele, Geschichten, Übungen und Experimente lassen Kinder und Erwachsene hinein-blicken in Naturzusammenhänge, die unter Umständen unsere Zukunft auf unserem Planeten prägen.

Ohne Panikmache oder Zukunftsängste zu Schüren beschäftigen wir uns mit dem Thema Klimawandel und unserer persönlichen Verantwortung

 

Schwerpunkte:

  • CO2-Kreisläufe und Speicherung in der Natur

  • Die Bedeutung der Sonne für Natur, Energie und Zukunft anhand von Experimenten spürbar und nachvollziehbar erleben

  • Persönliche CO2-Bilanz (Ökologischer Fußabdruck)

  • Virtuelles Wasser kennen lernen und deren Bedeutung erfahren

  • Erlebnispädagogische Aktionen zur Veranschaulichung des Themas

 

IMG_1057

 

"Waldküche trifft Weltküche"

 

 

Der Lebensraum Wald bietet unzählige Möglichkeiten. Mit einem globalen Blick auf den Wald sehen wir unterschiedliche Nutzungen.

Bewohner Amazoniens sagen „der Wald ist für uns Küche, Supermarkt, Apotheke, Schule und vieles mehr“.

Wälder liefern dort Gewürze, Früchte, Heilpflanzen …. Er ist Energieversorger Nummer eins für Feuerholz.

Wir beginnen mit einem Weltspiel. Vom Drei-Steine-Herd bis zum Solarkocher experimentieren wir mit unterschiedlichen Energiequellen.
Wir stellen ein einfaches Gericht her und suchen Zusammenhänge zu unserem Leben.

Schwerpunkte:

  • Globales Lernen in der Umweltbildung für Kinder und Erwachsene

  • Feuerholznachfrage, Welternährung, Nahrungsmittelverteilung, Tropenwaldprodukte und Waldnutzung

  • Die Kinder und Erwachsenen lernen anschaulich wie andere Völker den Wald nutzen

  • Selbst Tun und „Begreifen“ ist hier besonders wichtig

 

„LandArt - Natur und Kunst“

BILD0020 BILD0038

Kunst in und mit Natur – fragile Steinbögen, schwimmende Blätterschlangen, geheimnisvolle Astgeflechte in luftiger Höhe, feuerdurchflutete Leuchtfenster nachts – LandArtKünstler gestalten ihre Werke aus Naturmaterialien, die sie vor Ort finden und belassen sie am Ort ihrer Entstehung – in der Natur.LandArt ist eine kreative Möglichkeit sowohl in der Umweltbildung als auch ein Ansatz für eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung.LandArt sensibilisiert für die Natur, spornt Kreativität an, erweitert die Ausdrucksmöglichkeiten und fordert Kooperation, Kommunikation und Problemlösung in der Gruppe heraus.Im Wald, auf Wiesen und Wegen kreativ tätig zu werden, ist für Kinder und Erwachsene ein besonderes Erlebnis.Die dabei entstandenen Kunstwerke können nach der Gestaltung in der Natur bleiben und wieder in ihren Kreislauf eingehen.Waldprojekte und Naturtage bekommen dadurch einmal andere Inhalte.

BILD0078 BILD0091

Schwerpunkte:
  • Sinnliche Erlebnisse als „Anschubser“ für Kreativitätsimpulse
  • Erleben von ästhetisch wirksamen Gestaltungselementen
  • Ideen und Bauprojekte für verschiedene Zielgruppen, Naturräume, Jahreszeiten und Anlässe
  • LandArt im Tun alleine und in der Gruppe
  • LandArt tagsüber und nachts

 

IMG_0811 PICT0123

 

"Märchen im Wald – Wald im Märchen"

Der Wald spielt in vielen Märchen eine ganz besondere Rolle: Als Symbol für das Verborgene, das Dunkle, das verhexte Leben, aber auch als Bühne für märchenhafte Abenteuer, in denen Menschen, Tiere, Bäume und andere Wesen des Waldes mitspielen.

Manches verstehen erst Erwachsene, vieles aber begreifen auch schon kleine Kinder. Der Wald wird zu einer großen Bühne, um märchenhafte Abenteuer im Spiel zu erleben.

Auch für die Erwachsenen Teilnehmer bedeutet dies weniger Theorie sondern viel Praxis und eigenes Erleben mithilfe von Spielen und Materialien, wie sie der Wald je nach Jahreszeit zur Verfügung stellt.

Schwerpunkte:

  • Waldmärchen hören

  • Märchen spielen und szenisch umsetzen

  • Kreatives Gestalten der Requisiten

  • Eine sinnliche und emotionale Auseinandersetzung mit den Themen Wald und Märchen

 

 

Fortbildungsangebote für

Erzieherinnen & Erzieher

Lehrerinnen & Lehrer

 


 

 X
 

Fortbildungsmaßnahmen für Erzieherinnen und Erzieher nach den Themenmodulen der Erziehungs- und Bildungsempfehlungen für Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz

 

Zu folgenden Themenmodulen bietet WaldBieNE Teamfortbildungen oder auch Fortbildungen für gemischte Teilnehmergruppen (Arbeitsgemeinschaften) an:

  • T 01 Wahnehmung

  • T 02 Sprache

  • T 03 Bewegung

  • T 04 Künstlerische Ausdrucksformen

  • T 05 Gestalterisch-kreativer Bereich

  • T 09 Gestaltung von Gemeinschaft und Beziehung

  • T 10 Interkulturelles und interreligiöses Lernen

  • T 11 Mathematik - Naturwissenschaft - Technik

  • T 12 Naturerfahrung - Ökologie

  • T 13 Körper - Gesundheit - Sexualität

Bitte nehmen Sie mit mir mir Kontakt auf, damit wir gemeinsam Ihre individuellen Wünsche für Ihre Einrichtung und Ihr Team zu einer Fortbildung in Ihrer Kindertagesstätte zusammenstellen können.

Gleiches gilt für Arbeitsgemeinschaften der unterschiedlichen Trägerstrukturen. Ich gehe gerne auf Ihre speziellen Themenwünsche ein. Als Veranstaltungsort kann ich Ihnen dafür geeignete Innen- und Außenräume anbieten.

 


 

"Mit Kindern sicher in den Wald"
 

Immer wieder stellen sich bei Erzieherinnen und Erziehern Fragen und Unsicherheiten ein, ob und wie Waldexkursionen gefahrlos durchgeführt werden können oder ob aus Sicherheitsgründen nicht besser davon abgesehen werden sollte.

Die Träger der Kindertagesstätten möchten dem von ihnen beschäftigten pädagogischen Personal entsprechende Unterweisungen zukommen lassen, damit diese künftige Waldausflüge sicher gestalten können.

Darüber hinaus möchte WaldBieNE den Erzieherinnen und Erziehern (wieder) die Sicherheit vermitteln, dass der Wald kein lebensbedrohlicher Raum ist, sondern zur pädagogischen Nutzung gewisse Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden müssen.

 

Schwerpunkte:

Die Teilnehmenden sollen

  • - über die gesetzlichen Vorgaben für eine pädagogische Nutzung des Waldes informiert werden;
  • - mit den forstlichen Gefahrensituationen bekannt gemacht werden;
  • - mit möglichen Gesundheitsrisiken und deren Vorbeutung vertraut werden;
  • - die Bedeutung von Naturerfahrungen für die Entwicklung der Kinder erarbeiten;
  • - Erkenntnisse gewinnen, was dies für die pädagogische Arbeit in der Kindertagesstätte bedeutet;
  • - ihre eigene Handlungsfähigkeit einschätzen und beurteilen;
  • - durch praktische Erfahrungen und Übungen den Wald als ein wichtiger pädagogischer Lebens- und Erholgungsraum für Kinder und Erwachsene    schätzen lernen;
  • - durch aktives Erarbeiten der Sicherheitsregeln Zutrauen und Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten gewinnen;

 

 

 

 

„Der Mensch ist, was er isst“

Diese Aussage wollen wir von verschiedenen Blickwinkeln aus beleuchten. Neben Ernährungskonzepten wollen wir uns mit den Themen „Bio-Anbau“, „Kinder-Lebensmittel“, „Globale Gerechtigkeit & fair trade“, „Ernährung & Gesundheit“ sowie unserem ökologischen Fußabdruck beschäftigen. Mit Praktischen Übungen und Spielen wird WaldBieNE die Themen erlebbar und begreifbar machen. Darüber hinaus stehen auch Erfahrungen für alle Sinne auf dem Programm.

 

Schwerpunkte:

  • Was bedeutet das für mein tägliches Essen?

  • Welches Vorbild geben wir Kindern in Sachen Ernährung?

  • Wie sollte zukunftsorientierte Ernährung aussehen?

  • Wie kann ich dabei verantwortlich mit der Natur umgehen?

 

BILD0012 (2) PICT0034

 

 

 

„BieNE für nachhaltige Entwicklung
in unserer Kindertagesstätte“

Was soll das denn?

Neben den Bildungsempfehlungen nun noch ein neues Thema?

Nein – Sie werden erfahren, dass sich die Bildungsempfehlungen nun endlich wie mit einem roten Faden verbinden lassen.

Geben Sie Ihrer Kindertagesstätte ein eigenes, zukunftsorientiertes Profil! Begeben Sie sich mit WaldBieNE und dem gesamten Kollegium in einen Entwicklungsprozess, der die gesamte Arbeit nachhaltig beeinflussen wird.

Gestalten Sie den Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule unter einem besonderen Schwerpunkt, der längerfristig zum Thema der Zusammenarbeit wird.

Schwerpunkte:

  • Wir beschäftigen uns mit dem Thema „Nachhaltiges Handeln in unserer Kindertagesstätte“

  • Gestaltungskompetenz und Bildungsempfehlungen

  • Projekte und Themen innerhalb der täglichen Arbeit

  • Angebote und Raumgestaltung

 

„Besser - Anders - Weniger“

Der Mensch ist trotz ständigen Fortschritts und wachsenden Wohlstands unzufrieden. Die immer neuen Möglichkeiten des Konsums befriedigen den Menschen immer weniger. Im Gegenteil: Der Mensch hat eine Stufe des Wohlstandes erreicht, die ihn offenbar krank macht. Der Konsum ist zu einem Sinn stiftenden Element im Leben vieler Menschen geworden.

Die Fähigkeit, Werbung und Konsumangebote kritisch zu hinterfragen, sind erste Schritte in Richtung alternativer Sinnsuche und daher wichtige Ziele in der Pädagogik. Gemeinsam mit WaldBieNE begeben Sie sich in diesen Prozess.

Schwerpunkte:

  • Wir hinterfragen ökologische und soziale Folgen bei der Herstellung von Konsumgütern

  • „Hier nicht auf Kosten von Dort – Heute nicht auf Kosten von Morgen“

  • Wir beschäftigen uns mit Alternativen des Konsums

  • Wir reflektieren Grenzen und Möglichkeiten eigenen Handelns

 

PICT0100 IMG_0101

 

 

„Der Wald ist voller Wörter“

Kaum ein Ort bietet Kindern so viele natürliche Sprachanlässe wie die freie Natur!
Zur Sprache gehört nicht nur das aktive und isolierte Sprechen, sondern vor allem auch das Zuhören, das Kommunizieren.

Sprachanlässe bezeichnen damit den ganzheitlichen Prozess unserer Sprache. In der freien Natur werden diese Sprachanlässe ganz intensiv gefördert, ohne dass es isolierter Trainingseinheiten zur Sprachförderung bedarf.

Erleben Sie mit WaldBieNE praktisch, wie Sprachförderung im Wald aussehen kann und was organisatorisch dabei beachtet werden sollte.

Schwerpunkte:

  • Gesundheit, Bewegung & Motorik

  • Sinneswahrnehmung & Ausdrucksvermögen

  • Selbstbewusstsein & Umweltbewusstsein

  • Kreativität & Konzentration

  • Sprachkompetenz & Sozialkompetenz

 

PICT0089 PICT0095 PICT0094

 

 

 

 

 

Natur-Erlebnisse für

Familien / Gruppen / Frauen

 

„Kur ohne Koffer“

Als Frau sind sie eingeladen, sich Zeit zu nehmen nur für sich, Kontakt zur Natur aufbauen, neue Kräfte in sich zu entdecken, abzuschalten und Energie zu tanken um sie mit in den Alltag nehmen zu können.

WaldBieNE gestaltet für Ihre Frauengruppe oder Ihren Freundinnenkreis einen Nachmittag in freier Natur – auf Wunsch zu einem bestimmten Thema.

Die Frauen erwartet ein abwechslungsreiches Programm, bei dem sie selbst im Mittelpunkt stehen.

 

Schwerpunkte:

  • Erfahrungen sammeln in einer Gruppe

  • Entspannung und Wahrnehmungsübungen mit allen Sinnen

  • Bewegung – in Bewegung kommen – Körperarbeit

  • Natur – ein Erlebnis für alle Sinne

  • Gesunde Ernährung – Essen hält Leib und Seele zusammen

  • Selbst kreativ werden und mit Lust gestalten

  • Zeit zum Austausch mit anderen Frauen

  • Stille-Übungen als Zeit für sich selbst

 

Vor lauter Wald auch Bäume sehen:

„Natur-Erlebnis-Tag für Familien / Gruppen“

BILD0753

In unserem modernen Alltagsleben nehmen wir unsere Umwelt vor allem durch die Augen wahr. Unser Tast-, Geruchs- und Hörsinn wird dagegen wenig gefordert. Der Wald bietet vielfältige Gelegenheiten, alle unsere Sinnesorgane zu betätigen, einen Ausgleich in unserer Wahrnehmung zu schaffen und sie gleichzeitig zu bereichern.
Den Wald abwechslungsreich und spielerisch mit allen Sinnen zu erleben bedeutet, für Kinder und Erwachsene den Wald über das Hören, Tasten, Schmecken, Riechen und das Sehen vielseitig erfahrbar zu machen.

Kinder und Erwachsene verleben mit WaldBieNE gemeinsam einen Tag in der Natur mit Geschichten, Aktionen, Übungen und Bewegung.

Schwerpunkte:

  • Der Wald als Aktionsraum für Abenteuer und Erlebnis

  • Farben und Formen aufnehmen und vergleichen

  • Geräusche wahrnehmen und darauf reagieren

  • Formen, Oberflächeneigenschaften und Temperaturen wahrnehmen

  • Verschiedene Dürfte unterscheiden

 

PICT0090
 

 

 

„Handeln für die Schöpfung“

Natur und Umwelt rund um unseren Kirchturm - Wie kann Bildung für nachhaltige Entwicklung in unserer Gemeinde Einzug halten?

Kirchengemeinden und kommunale Gemeinden haben als Gebäude- und Flächen-eigentümer, Kindergartenträger sowie als Ausrichter von Festen und Freizeiten vielfältige Möglichkeiten, konkrete Natur- und Umweltschutzmaßnahmen umzusetzen. Damit kann auf lokaler Ebene ein eigener Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung geleistet werden.
Durchgeführte Projekte haben dabei für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger einen nicht zu unterschätzenden Vorbildcharakter.

Schwerpunkte:

  • Schöpfungsverantwortung rund um den Kirchturm

  • Öko-Check in den Einrichtungen

  • Gemeindefeste fröhlich und schöpfungsfreundlich feiern

  • Natur-Erlebnisräume am Kindergarten und auf Spielplätzen

  • Der Pfarrgarten und andere Grünflächen

  • Friedhof – Ort des Lebens

 

 

 

 

PICT0044 IMG_0095

„Sinneserfahrungen und Naturmeditation“

Sinnesspiele und veränderte Wahrnehmung, Baumfühlungen, Stilleübungen, Selbsterfahrung und Mitwelt erleben

Sorgen Sie dafür, dass die Sinne der Kinder in Balance bleiben

Insbesondere ausgedehnte Spaziergänge in der Natur, speziell im Wald, stellen eine ideale Möglichkeit dar, Ruhe und Stille als Form der Entspannung zu erfahren. Die Natur kann als fördernde Reizumwelt für Kinder bezeichnet werden, die sowohl ausreichende Bewegungsmöglichkeiten als auch vielfältige sinnliche Erfahrungen bereithält. Diese sind für eine harmonische körperliche, geistige und seelische Entwicklung von Kindern von großer Bedeutung. Im Gegensatz zu den meist sterilen Parkanlagen, Spielplätzen und zubetonierten Innenstädten kann gerade der Wald als ein natürlicher Lebensraum noch direkte Naturerlebnisse für Kinder ermöglichen. Darüber hinaus bietet gerade dieser Ort für Kinder zahlreiche attraktive, spannende und zur Entdeckung auffordernde Anlässe.

Die von der Natur ausgehende Ruhe und die alle Sinne gleichmäßig ansprechenden Eindrücke, ermöglichen nicht nur den Kindern einen ausgleichenden Pol zur Hektik des Alltags. Auch wir als Erwachsene genießen die ruhige Atmosphäre des Waldes zu unserer eigenen Erholung.

Ruhe und Entspannung erreichen wir aber auch, wenn wir uns auf nur einen Sinnesbereich konzentrieren müssen, wie z. B. auf unseren Tastsinn.

PICT0029

 

Natur-Erlebnisse für Geburtstagskind und Gäste

 

 

„Waldesluft statt Frittenduft“
Spannende Themengeburtstage für 6-10jährige

 

Wo haben Sie als Kind am liebsten gespielt?

Garantiert nicht in einer Indoor-Erlebniswelt …

Sie hat es wahrscheinlich – wie fast alle Eltern auch – nach draußen gezogen, wo die Wildnis wartete … um gemeinsam mit Freunden neue Welten zu entdecken, fremde Lebensformen zu finden und Abenteuer zu bestehen …

Kein Weg war ihnen zu steinig, kein Abhang zu steil, keine Kurve zu scharf und keine Pfütze zu tief …

Und echte Freunde feiern auch zusammen:

PICT0145

Kindergeburtstag einmal anders feiern:

Zu jeder Jahreszeit kommt WaldBieNE zu Ihnen, um vor Ort ein individuelles Programm zu gestalten.Unter fachkundiger Leitung bieten wir Ihnen ein zwei- bis dreistündiges Programm mit einem Erlebnisrucksack voller Ideen.
Der Natur-Erlebnis-Geburtstag bietet ein abwechslungsreiches, spannendes Programm, das zugleich den nachhaltigen Umgang mit der Natur spielerisch fördert. Durch ein ausgesprochen hohes Intensitätsniveau, das gleichermaßen alle Sinne der teilnehmenden Kinder anspricht wird Ihr Fest zu einem außergewöhnlichen Ereignis.

Sie müssen sich nur um die Verpflegung kümmern!

WaldBieNE gestaltet die Geburtstagsfeier als Natur-Erlebnis mit Erfahrungen, Spielen und Freude im Wald oder unter einem bestimmten Thema.

Mögliche Themen:

  • Märchen im Wald

  • Walderlebnisreise

  • Gummistiefeltour

  • Waldungeheuer & Co.

  • Mit Robin Hood im Wald

  • Elfen, Zwerge und Kobolde

Voraussetzungen:

Die Kinder sollten geländegängig und wetterfest angezogen sein!

Ein Elternteil oder eine andere Bezugsperson ist beim Fest anwesend.
Genießen Sie die Entlastung oder machen Sie mit.

Sie wohnen im Kreis Cochem-Zell oder unmittelbar daran angrenzend.

Die Gruppe besteht insgesamt max. aus 12 Kindern von 6 – 10 Jahren.

 

BILD1207 IMG_8750 PICT0101

 

Kategorie:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen