Wahlpflichtmodule im Zertifikat Waldpädagogik

 

Veranstaltungsorte:


Forstamt Trier                           Trier-Quint, Am Rothenberg 10

Waldökostation Remstecken     an der B 327 bei Koblenz

 

Gehört ist noch lange nicht verstanden –

Durch gezielte Kommunikation (waldpädagogisches) Lernen fördern

(Die Veranstaltung ist als D-Modul anerkannt)

 

Qualifizierungsziel:

Die eigene Rolle als Gruppenleitung und Lern-Moderator von (wald-)pädagogischen Veranstaltungen verstehen,
unterschiedliche Methoden der Moderation kennen lernen und durch gezielten Einsatz dieser „Kommunikationswerkzeuge“ zum gelingenden Lernen beitragen.

Schwerpunkte:

  • die eigene Rolle als Lern-Moderator verstehen
  • Körpersprache und deren Wirkung
  • Aktiv und zielgerichtet Kommunikation gestalten
  • Aufgabenstellungen alters- und entwicklungsgerecht formulieren
  • partizipatives Lernen durch Sprache fördern
  • Worte bewusst wählen und effektiv einsetzen
  • zielgruppenangepasste Reflexionsformen finden

 

„Kommunikation ist die Kunst, auf das Herz zu zielen, um den Kopf zu treffen!“      
 (Vance Packard)  

 

Inhalte:

  • Kommunikationsmodelle für den eigenen Werkzeugkoffer
  • Selektive Authentizität – meine eigene Rolle als Gruppenleitung
  • Toleranzampel / Toleranzkriterien
  • Der Umgang mit Störungen und Störern
  • Positives Potential der Gruppe nutzen
  • Alters- und Entwicklungsstand angepasste Sprache
  • Vormachen – Mitmachen – Erklären
  • Partizipatives Lernen ermöglichen und fördern
  • Helfende Strukturen
  • Reflexion oder Feedback?
  • Praktische Übungen

Termin:                                 Donnerstag, 14.03.2019

                                              

Veranstaltungsort:           Waldökostation Remstecken (an der B327 bei Koblenz)

Dauer:                                   9.00 – 16.30 Uhr (incl. 1 Std. Pausenzeiten)

 

Teilnehmerbeitrag:           75,- Euro

 

 

Bäume statt Räume: Mit Kindern sicher in den Wald

(Die Veranstaltung ist als D-Modul anerkannt)

 

Qualifizierungsziel:

Wir werden uns nicht nur mit den Kriterien und gesetzlichen Hintergründen für  sicherheitsrelevantes Handeln auseinander setzen,
sondern gemeinsam Konzepte zu sicheren Planung von Waldtagen/Waldwochen und deren Umsetzung in der Kindertagesstätte erarbeiten.

Die Teilnehmenden erhalten Anregungen für Wahrnehmungsübungen in verschiedenen Lernsituationen und
können an diesem Tag herausfinden, wie der Wald als Ort für Entdeckungen, kreatives Spiel und spielerisches
Lernen genutzt werden kann. Folgende und weitere Themen werden in der Fortbildung besprochen:

Wir beschäftigen uns in Theorie und Praxis mit den Inhalten:

  • Gesetzliche Hintergründe für Waldaufenthalte
  • Hilfen zur Konzeption von Waldtagen/-wochen
  • Erklärungen zur Umsetzung und Elternarbeit
  • Tipps aus der Praxis von A (Ausrüstung) bis Z (Zecken)

 

Termin:                                  Donnerstag, 04.04.2019                   

Veranstaltungsort:                 Forstamt Trier, Trier-Quint, Am Rothenberg 10

Dauer:                                     9.00 – 16.30 Uhr (incl. 1 Std. Pausenzeiten)

Teilnehmerbeitrag:                75,- Euro

 

„Was müssen das für Bäume sein“

(Die Veranstaltung ist als D-Modul anerkannt)

 

Qualifizierungsziel:

Wir erarbeiten gemeinsam, wie Persönlichkeitsbildung und Werte in der (Wald-)Pädagogik vermittelt werden können.
Wir reflektieren uns und unsere eigene Grundhaltung und welchen Einfluss diese auf unser Vorbildverhalten nach sich zieht.
Neben der Freude am Erleben der Natur werden das gegenseitige Vertrauen, soziale Kompetenzen, die Fähigkeiten
zur Kommunikation, Kooperation und zur Problemlösung gefordert und gefördert. Bildung für nachhaltige Entwicklung
wird für die Teilnehmenden praktisch erlebbar im Erfahrungsraum "Wald" als Ort für Entdeckungen, kreatives Spiel und
spielerisches Lernen sowie das Kennen lernen einiger Pflanzen und Tiere.

Wir beschäftigen uns in Theorie und Praxis mit den Inhalten:

  • Begriffsklärung: Was meint „Bildung für nachhaltige Entwicklung“?
  • Welche Kompetenzen können gemäß einer BNE durch welchen Methoden entwickelt werden?
  • Was bedeutet das Viereck/Dreieck/Scheibenmodell der Nachhaltigkeit?
  • Übungen und praktische Erfahrungsmöglichkeiten für waldpädagogische Führungen
  • Was macht eine waldpädagogische Aktion zu einer BNE Methode?
  • Gestaltungskompetenz als Bildungsziel in der Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Welche Haltung hilft mir, BNE Vorbild zu sein?

 

Geplanter Ablauf:

  • ab 8.30 Uhr “Aufwärmübung” (Aschuggerle) bei einer gemütlichen Tasse Kaffee oder Tee
  • 00 Uhr - 12.00 Uhr “Salto rückwärts”; wir beschäftigen uns mit den BNE-Inhalten
  • 00 Uhr - 13.00 Uhr “verschnaufen” in der Mittagspause (bitte bringt eure eigene Verpflegung mit)
  • 00 Uhr - 16.00 Uhr “Kopf über” in die Praxis
  • 00 Uhr - 16.30 Uhr “abkühlen” Reflexion und Feedback

Referenten:                         Anni Braunschädel (Zertifizierte Waldpädagogin, Fachberaterin
                                           BNE, Erzieherin, Lehrerin für Fachpraxis an BBS für Erzieher*innen)

                                           Peter Neukirch (Zertifizierter Waldpädagoge, Forstamt Trier
                                           Produktleiter Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben)

 

Termin:                                  Donnerstag, 09.05.2019                   

Veranstaltungsorte:               Forstamt Trier, Trier-Quint, Am Rothenberg 10

Dauer:                                     9.00 – 16.30 Uhr (incl. 1 Std. Pausenzeiten)

Teilnehmerbeitrag:                75,- Euro

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Anmeldung an:                  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Bitte bei der Anmeldung (mit Titel der Fortbildung/Ort/Datum) unbedingt Ihre Anschrift,
Telefonnummer und e-Mail-Adresse für Rückfragen und Informationsübermittlung angeben!

 

Bei allen Veranstaltungen:

  • Verpflegung aus dem Rucksack
  • Bekleidung für den Außenbereich

 

Wegbeschreibungen unter:

www.waldbiene.de/Veranstaltungsorte 


 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen